abalo App: Werbung konsumieren und Geld kassieren

Daniel

Werbung konsumieren, Geld kassieren. Bis zu 15 Euro monatlich. Das ist das Prinzip von abalo. Mit der innovativen Applikation kommen Nutzer von Smartphones in den vollen Werbegenuss, und das im wahrsten Sinne des Wortes beziehungsweise des Werbeplakats.
In einer Zeit, in der man ständig mit Werbung konfrontiert wird, kommt mit der abalo App erstmals die Möglichkeit auf, als Nutzer von Smartphones aktiv damit Geld zu verdienen. Die grafisch ansprechende Applikation stellt Werbeplakate auf dem Display des Smartphones dar, entweder auf dem HomeScreen, dem LockScreen oder auf beiden – je nachdem, was der Nutzer in seinen Menü – Einstellungen ausgewählt hat.

Die sogenannten Live – Wallpapers müssen dafür lediglich in seinem Smartphone aktiviert werden. Doch bevor das Werbevergnügen beginnen kann, muss die abalo Applikation installiert werden. Dafür wird die kostenlose App von deren Homepage installiert und ein Nutzerprofil angelegt, welches daraufhin in drei einfachen Schritten verifiziert wird. Nachdem der Nutzer seine Email – Adresse über einen externen Link bestätigt hat und seine Telefonnummer über einen separat verschickten SMS – Code verifiziert hat, müssen am Ende lediglich das Geburtsdatum und die eigenen Interessen angegeben werden. Vor allem der letzte Punkt ist interessant, da durch das Angeben der Interessen die jeweiligen Werbeplakate generiert werden.

Die angebotenen Werbethemen sind vielfältig und erstrecken sich von Sport, Fahrzeuge, über Kunst, Lifestyle, Mode bis hin zu Heimwerkern. Nach dem Testbetrieb der abalo Applikation, die bis Ende Juni diesen Jahres laufen soll, soll es die Möglichkeit geben, bis zu 27 Werbeplakate am Tag auf seinem Smartphone sehen zu können. Möchte der Nutzer eine Werbepause einlegen, so kann er dies ohne Probleme in den App – Einstellungen über sogenannte individuelle Uhrzeiten angeben.

Um die abalo Applikation nutzen zu können, muss das Smartphone mindestens mit dem Betriebssystem Android 2.2 laufen können. Für Apple – Produkte ist die App derzeit leider noch nicht verfügbar. Außerdem müssen einige notwendige Berechtigungen erfüllt sein, damit die App fehlerfrei und mit vollstem Nutzen laufen kann. So wird beispielsweise der Telefonstatus und die Identität abgerufen, damit gewährleistet werden kann, dass es sich einerseits um den richtigen Nutzer handelt und andererseits dieser dann auch für Werbeplakate verfügbar ist. Der Zugriff auf die Netzwerke muss gewährleistet sein, damit das Smartphone mit den App – Servern kommunizieren kann. Mit der Berechtigung “Aktive Apps abrufen” wird sichergestellt, dass die abalo Applikation auch im Vordergrund läuft. Dies macht vor allem Sinn, wenn auf dem Smartphone mehrere Apps parallel aktiv laufen.

Mit einem moderaten Akkuverbrauch und einer sehr guten Verbindungsgeschwindikeit zu den angezeigten Produkten, ist das Prinzip der digitalen Werbetafel auf Smartphones richtungsweisend für das zukünftige Werbung – Nutzer – Verhältnis. Mehr kann man direkt nachlesen unter www.abalomedia.com.

Auch interessant:

  1. WeTab wird mit vorinstallierter Werbung ausgeliefert
  2. Android eröffnet Biergartensaison
  3. Steam-App für iOS und Android

Leave a Reply