Microsoft “Courier” Projekt eingestellt

Daniel

Bei Bild.de und bei Golem.de sind Berichte zu lesen, die das Ende des Microsoft Tablets verkünden. Laut Bild zieht Microsoft nun die Reißleine für die Entwicklung.

Ein Video des mit einem Doppel-Display zum Aufklappen ausgestatteten Modells hatte das US-Technikblog Gizmodo im Herbst 2009 gezeigt. Der große Markterfolg des iPad dürfte nun dafür gesorgt haben, dass Redmont der Mut zur iPad-Alternative verlassen hat, schreibt Gizmodo. Zumal das Microsoft-Gerät erst für Ende des Jahres erwartet wurde und bis dahin eine Reihe von iPad-Konkurrenten – auch mit dem Betriebssystem Windows – auf dem Markt sein dürften.

Die Erkenntnisse aus dem Projekt würden nun in andere Produktentwicklungen einfließen, teilt Microsoft mit. Wir prüfen, wie die Technologie in künftigen Microsoft-Angeboten genutzt werden kann“, schrieb Microsoft-Kommunikationschef Frank Shaw in seinem Blog auf der Website des Unternehmens.

Golem.de geht noch einen Schritt weiter und berichtet, dass HP die Entwicklung am Slate vorerst auf Eis gelegt hat, da Microsoft Windows 7 eine unvollkommene Touch-Unterstützung hat. Durch die Übernahme von Palm ist aber das Betriebssystem WebOS verfügbar. Es ist also durchaus denkbar, dass man den Deal abwartet und dann mit der Entwicklung und dem Know How von Palm die Entwicklung wieder auf nimmt. Genaue Details könnt ihr aus den oben genannten Links lesen.

Auch interessant:

  1. Kooperation von Microsoft und Samsung für neues Tablet?
  2. Microsoft endlich mit eigenem Tablet
  3. Wochenendnews 18KW10
  4. Windows 8: Alle Zeichen stehen auf Tablet
  5. Wie gut ist Windows 8 auf Tablets?

One Response to “Microsoft “Courier” Projekt eingestellt”

Leave a Reply