Dell nimmt Streak vom US-Markt

Daniel

Wie der Computerhersteller Dell jetzt verlauten ließ, nimmt er den Tablet-PC Dell Streak 7 nach nur knapp einem Jahr vom US-Markt. Ob der Grund dafür die starke Konkurrenz von Apple und Samsung ist, ließ Dell unbeantwortet. Auch die Frage, ob das Unternehmen die Entwicklung eines neuen Tablet-PC mit Googles Betriebssystem plant, blieb offen. Nachdem das Gerät erst im Januar dieses Jahres auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt wurde, verwundert es schon, warum nach so kurzer Zeit schon Schluss sein soll. Könnte dies vielleicht auch an der recht mageren Bildschirmauflösung von 800 x 600 und der veralteten Android-Version 2.2 Froyo liegen, mit der der Streak 7 ausgestattet ist?

Dell Mobile Streak

Dell Mobile Streak

Das Auslaufen des Dell Streak 7 ist bisher aber nur auf den US-Markt beschränkt, in anderen Ländern, auch Europa, ist der Streak nach wie vor erhältlich. Wie lange es allerdings dauert, bis er auch hier vom Markt genommen wird, bleibt abzuwarten. Wer jedoch noch einen Dell Gutschein hat, sollte diesen besser doch recht zügig einlösen.

Marktführer auf diesem Gebiet, ist definitiv der Apple iPad, dicht gefolgt vom Samsung Galaxy Tab 10.1. Bei diesem allerdings abzuwarten bleibt, wie der Streit mit Samsung letztendlich ausgeht. Denn hier steht immer noch die Anschuldigung im Raum, Samsung hätte das Design des Galaxy abgekupfert. Sollten sie in diesem Streit unterliegen, wird auch der Galaxy bald vom Markt verschwinden.

Auch die Verkaufszahlen des Blackberry Playbook, des kanadischen Herstellers RIM, von gerade einmal 150.000 Exemplaren im letzten Quartal, lassen Spekulationen über ein Auslaufen zu. Zwar hat dieses Tablet eine Auflösung von 1024 x 800, doch eine Vielzahl anderer kleiner Probleme, lassen die Kunden vor einem Kauf zurückschrecken.

Auch interessant:

  1. Dell Tablet Streak 7
  2. Der Dell Streak 7 Tablet-PC – Kompakter Tablet von Dell
  3. iPad: Streit in China nimmt kein Ende
  4. WeTab im Lufthansa WorldShop
  5. Sieg von Motorola gegen Apple: Folgen für iPhone und iPad?

Leave a Reply