HP stellt TouchPad ein! – Das Ende von webOS?

Nina
cc by flickr/ Tom Raftery

cc by flickr/ Tom Raftery

Na, da hat ein Unternehmen seinen Produkten mal keine wirklich lange Chance gegeben! Erst Anfang Juli kam das TochPad von Hewlett-Packard (HP) auf den Markt und sollte ein weiteres Konkurrenz-Produkt zu Apple werden. Wie für die anderen Hersteller ist Letzteres natürlich generell schwer. Trotzdem dürften einige überrascht sein, dass HP nun zu solch einem radikalen Schritt greift: Das Unternehmen teilte mit, dass das TouchPad eingestellt werden würde!

Noch vor wenigen Wochen lobte man sein Betriebssystem webOS und nun stellt HP neben dem hauseigenen Tablet-PC auch alle Smartphones ein, die auf webOS basieren. Dazu gehören HP Pre, Palm Pre und HP Veer.

Für Kunden ist dies gleichermaßen ein Schlag ins Gesicht wie für Entwickler. Käufer haben nun ein Gerät zuhause, das bald veraltet sein und für das es wohl auch kein Update geben wird. Den Entwicklern wird natürlich die Grundlage ihrer Arbeit entrissen. Noch besteht jedoch Hoffnung, dass dies nicht das Ende von webOS ist: Vielleicht wird das Betriebssystem von einem anderen Gerätehersteller lizensiert oder aber HP stellt die Software unter eine Open-Source-Lizenz.

Es wird sich wohl schon bald zeigen, was dieser abrupte Einschnitt für Folgen haben wird…Das TouchPad ist jedenfalls inzwischen für nur noch 99 Euro zu haben…

Auch interessant:

  1. HP TouchPad: Alternative Nutzungsmöglichkeiten
  2. HP Touchpad: Release-Termin und Preise
  3. HP Touchpad – Neuer Stern am Himmel der Tablet PCs?
  4. Erste Details zum TouchPad von Hewlett-Packard
  5. PlayBook trotz Dementi von RIM am Ende?

Leave a Reply