Nokia: Erster Tablet soll „besonders“ werden

Nina
cc by flickr/ John.Karakatsanis

cc by flickr/ John.Karakatsanis

Ein Hersteller nach dem anderen möchte aktuell mit Tablet-PCs Erfolg haben und damit meist vor allem Apples iPad Konkurrenz machen. Ein Unternehmen hielt sich bisher in all dem Trubel jedoch eher zurück: Nokia. Nun verkündete der Nokia-Chef Stephen Elop in einem Interview, dass man zwar auch ein einem eigenen Tablet-PC arbeiten würde, man sich dabei aber noch etwas Zeit lassen wolle.

Der Grund dafür sei, dass man den Kunden etwas ganz „Besonderes“ und „Einzigartiges“ bieten wolle, etwas das sowohl für den Geschäftsmann als auch für den Sportler interessant ist. Aktuell gebe es über 200 Tablets auf dem Markt, wobei nur eines wirklich erfolgreich sei (Er meint logischerweise das iPad). Man wolle hier nicht noch ein Modell von vielen auf den Markt werfen.

So werde das erste Tablet von Nokia etwas anders. Wann man mit ihm rechnen kann, ist noch unklar. Genauso wenig weiß man über das Betriebssystem, Windows wäre ebenso denkbar wie Meego. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Auch interessant:

  1. Tablet-Verkaufszahlen. iPad weiter deutlich vor Android
  2. Stiftung Warentest testet Tarife für Tablet-Rechner
  3. Amazon Tablet im August
  4. Die Folgen des Tablet-Erfolgs
  5. ProSieben-Tablet-Shop offeriert Huawei MediaPad mit Surf-Tarif

Leave a Reply