Online mit dem Tablet-PC und dem richtigen Tarif

Katharina

Während der Verkauf von Desktop PCs stockt und der Smartphonemarkt mehr und mehr gesättigt ist, boomen Tablet-PCs. Das liegt vor allem an leistungsfähigen Tablet-PCs mit langer Akkulaufzeit und hohen Auflösungen, aber auch an den dazu passenden, immer günstigeren Mobilfunktarifen, über die man sich von unterwegs ins Internet einloggen kann.

cc by flickr / NASA Goddard Photo and Video

Die Tarife im Überblick

Für die mobile Nutzung eines Tablets empfiehlt sich in der Regel ein mobiler Datentarif. Mobile Datentarife beinhalten eine Flatrate für das mobile Internet, werden aber nach der Übertragung eines festen Datenvolumens jeden Monat gedrosselt.
Datentarife sind nach dem inkludierten Highspeed-Volumen gestaffelt. Je mehr Datenübertragungsvolumen benötigt wird, desto mehr kostet ein Tarif.
Die meisten Datentarife funken im UMTS-Netz und erlauben Datenübertragungsraten, die DSL-Niveau erreichen. Der neue, besonders schnelle Datenfunkstandard LTE befindet sich im Aufbau und ist immer häufiger verfügbar.
LTE ist bei den meisten Datentarifen als Zusatzoption buchbar. Durch eine hohe Auslastung der UMTS-Netze, lohnt sich oftmals die Nutzung von LTE.

Laufzeitvertrag oder Prepaid?

Datentarife gibt es auf Prepaid-Basis oder als Laufzeitvertrag. Nutzt man das Tablet nur selten, beispielsweise im Urlaub, unterwegs und sonst über das heimische WLAN, bietet sich ein Prepaid-Datentarif an. Hier können verschiedene Datenvolumina gekauft werden. Nach der Nutzung oder dem Ablauf eines Zeitfensters wird die jeweilige Option wieder deaktiviert.
Wird der Tablet-PC regelmäßig unterwegs genutzt, lohnt sich ein Laufzeitvertrag aufgrund des günstigeren Preises. Oftmals kann man, wenn man Tablet und Datenvertrag gemeinsam abschließt, den Tablet-PC zu merklich günstigeren Konditionen erhalten.

Nutzungsverhalten und das richtige Netz

Vor dem Kauf eines Datentarifes, insbesondere bei Laufzeitverträgen, sollte man sich Gedanken über das eigene Nutzungsverhalten machen und ggf. eine Weile über das WLAL Netzwerk Zuhause testen.
Der eigene Datenverbrauch sollte möglichst genau abgeschätzt werden, um zu vermeiden, dass das mobile Internet zukünftig bereits nach einer kurzen Zeit nur noch gedrosselt und unkomfortabel nutzbar ist. Man sollte ebenfalls testen, mit welchem Mobilfunknetz man an den Orten, an denen man den Tablet-PC am häufigsten nutzen möchte den besten Empfang hat. Die Geschwindigkeit des mobilen Internets hängt stark von der Empfangsqualität ab.

Auch interessant:

  1. ProSieben-Tablet-Shop offeriert Huawei MediaPad mit Surf-Tarif
  2. Mobiles Internet für Tablet-PCs
  3. Immer populärer: Kostenlose Online Games
  4. Mit Tablet-PCs überall im Internet surfen
  5. Tablet PCs zu Weihnachten günstig ergattern

Leave a Reply