Stiftung Warentest testet Tarife für Tablet-Rechner

Nele

ipad - flickr/FreshFiber

Tablets und Smartphones werden von Seiten der Verbraucher immer häufiger als Bestandteil der klassischen Ausstattung angesehen. Doch wer über eines dieser Geräte verfügt, sucht meist auch nach einem passenden Tarif für das mobile Surfen. Wer mit dem eigenen Tablet-PC mobil surfen möchte, kann zwischen einer Vielzahl von Angeboten wählen. Mittlerweile bieten mehrere Mobilfunkprovider Tarife an, die in Kombination mit Tablets genutzt werden können. Die Stiftung Warentest hat diese Tarife nun genauer unter die Lupe genommen und hat Kosten und Leistungen getestet. Die Ergebnisse der Stiftung Warentest zeigen, dass vor allem Normalnutzer nicht immer tief in die Tasche greifen müssen.

Sie können bereits für nur 10 Euro monatlich entsprechende Tarife in Anspruch nehmen. Für diesen Preis erhalten sie eine monatliche Datenmenge von einem Gigabyte. Die Tester haben für den aktuellen Vergleich mehrere UMTS-Daten-Flatrates für feste Datenmengen ermittelt. Für die Tablet-Rechner bieten die Mobilfunkunternehmen mittlerweile durchaus schnelle Datenautobahnen an. Diese kann der Kunde über das Mobilfunknetz des jeweiligen Providers nutzen. Mit dem Extratarif bekommen Surfer mittlerweile eine sowohl günstige als auch bequeme Lösung geboten, die sich einfach in Anspruch nehmen lässt. Den günstigsten Tarif für Normalnutzer hält in diesen Tagen der Anbieter 1&1 bereit. Er stellt einen Gigabyte Datenmenge für gerade einmal 9,99 Euro zur Verfügung. Um diesen Tarif in Anspruch nehmen zu können, müssen sich die Kunden aber auch zwei Jahre binden.

Auch interessant:

  1. Stiftung Warentest testet WeTab
  2. ProSieben-Tablet-Shop offeriert Huawei MediaPad mit Surf-Tarif
  3. Mit Tablet-PCs überall im Internet surfen
  4. Mobiles Internet für Tablet-PCs
  5. Tablets stellen neue Herausforderungen an Handytarife

One Response to “Stiftung Warentest testet Tarife für Tablet-Rechner”

  • Rick Says:

    Es ist manchmal echt schwer den Überblick bei den ganzen Tarifen zu behalten und es kommt immer mehr auf den Markt.
    Immer schneller und auch die Discounter haben sich nun schon in den Tarife Krieg mit eingefunden.

Leave a Reply