Apr 26 2010

BAMS Artikel Zusammenfassung

Daniel

Kurze Zusammenfassung zum Artikel in der Bild am Sonntag. Der Tech-Freak martin Eisenlauer (Hat sich zum iPad start extra in den Flieger gesetzt um eins zu kaufen und zu testen) hat das Finale WePad in der Hand gehalten und geteset.

Laut Aussage von ME fehlt dem WePad die schlichte Eleganz, wie es beim iPad der Fall ist. Das WePad ist etwas schwerer und die Menüstruktur ist komplizierter als beim iPad. Der klare Vorteil des WePad ist das Multitasking, die eingebaute WebCam, der SD-Kartenleser und die zwei USB Stecker für Zusatzgeräte. Es untersützt Linux-Software und Flash. ME spekulierte noch über die Infrarotschnittstelle, die am Gehäuse zu sehen war. Allerdings verriet HHvA nichts dazu und er durfte das Gerät nicht aufschrauben. (Hätte er mal im Vorfeld im Forum geschaut, da ist die Frage bereits exklusiv beantwortet worden) Preislich würde sich das Gerät am iPad orientieren.