Apr 26 2010

Zweite Attacke aufs iPad – Financial Times Deutschland

Daniel

Ich habe gerade einen interessanten Artikel auf FTD.de gefunden. Dieser ist von heute Morgen. FTD hat ebenfalls am Sonntag ein WeTab testen dürfen und schreibt nun auch, dass es funktioniert.

Auszüge aus dem Artikel (zum kompletten Artikel geht es oben über den Link):

Für Neofonie Chef HHvA ist es die zweite und letzte Chance. Wenn das WeTab heute wieder nicht funktioniert, ist es um die deutsche Antwort auf das iPad von Apple endgültig geschehen. Er ist nervös. Kaum ist eine Zigarette verglüht, zündet HHvA die nächste an. Er sagt, dass das WeTab funktioniert und er kein Scharlatan ist. Am heutigen Montag findet erneut eine Präsentation vor Medienvertretern statt. Hoffer von Ankershoffen will die WeTab-Fangemeinde und alle Geschäftspartner überzeugen, dass das Gerät mehr als eine Kunststoffhülle ist.


Apr 16 2010

Neofonie ziert sich bzgl. Supporter

Daniel
Zitat von HHvA via Facebook:
“Wir arbeiten mit einem europäischen Logistiker hinsichtlich Service, Support, Callcenter zusammen. Mehr können und wollen wir nicht disclosen, vgl. Aussagen auf der PK.”
 
Es ist doch nichts schlimmes daran mit Medion zu arbeiten. Die Firma hat ja fast so einen hohen Bekannheitsgrad wie Aldi & Konsorten. Außerdem versteht Medion sein Geschäft. Das kann doch nur von Vorteil sein. Warum hält man sich also zurück?
 
Oder hat da schon jemand vor Vertragsabschluss zu viel gequasselt?