WeTab in der Vorab-Premiere. Gut aber nicht perfekt.

Daniel

Gestern gab es für einige Fachmedien die erste Vorabpräsentation des finalen WeTab Modells, daß so dann auch ab kommenden Dienstag augeliefert wird. Dabei gab es von den Testern sehr gutes Feedback für das WeTab, jedoch gibt es auch einige kritische Punkte.

Vor allem das Display und die solide Verarbeitung des Gerätes und die gute Haptik wurden gelobt. Jedoch müssen einige softwareseitige Probleme noch gelöst werden. So bemängelten die Tester, daß die Bürosoftware Open Office nicht auf den Einsatz auf Touch-Geräten ausgelegt sei. Da ist natürlich eher eine Lösung, die von OpenOffice bereitgestellt werden muss und nicht vom WeTab-Hersteller. Doch gerade die Benutzung des WeTab also vollwertiger Computer wurde von vielen, als großer Vorteil gegenüber dem iPad gesehen. Hier muss man wohl nur etwas abwarten, bis eine Lösung kommt.

Für das Betriebsystem wurde angekündigt, daß sich mehrere App-Stores auf dem WeTab verschmelzen lassen würden und so eine sehr große Auswahl an Apps gleich beim Marktstart des WeTab bereitstehen würden. Besonders der Zugriff auf den Android-Market ist dabei wegen der umfangreichen App-Auswahl interessant. Den Testern gelang es aber nicht, Android-Apps mittels des Emulators zu verwenden.

Zum Marktstart am kommenden Dienstag soll das aber behoben sein. Bei PCgameshardware.de wurde eine Liste mit anderen Kritikpunkten veröffentlicht:

- fehlende Multitouch-Befehle (ein- / auszoomen)
- HD-Videos spielten nicht ab
- Android-Emulation ging nicht
- Videotelefonie via Skype ging nicht
- Kopieren und Einfügen von Text ging nicht
- PDFs und Bilder ließen sich teilweise nicht öffnen
- die Oberfläche ließ sich nicht auf deutsch umstellen

Das WeTab ist ab kommenden Dienstag unter anderem in den Media Märkten zu bekommen und auch die Kunden, die das WeTab über Amazon bestellen, bekommen am Dienstag das WeTab ausgeliefert.

Auch interessant:

  1. WeTab Update Fahrplan
  2. Verfasste WeTab-Chef gefälschte Kundenbewertungen?
  3. Neue Updates für das WeTab
  4. LG Tablet mit Android Betriebssystem
  5. WeTab ist kein iPad Konkurrenzprodukt, sagen WeTab-Macher

7 Responses to “WeTab in der Vorab-Premiere. Gut aber nicht perfekt.”

  • Horst Says:

    Haptik! – Ansonsten Danke für den interessanten Artikel.

  • transwarp Says:

    Hoffentlich sind die Mängel bis zur Auslieferung behoben oder zumindest abgemildert. Einige davon sind so augenscheinlich, das man sie längst hätte abstellen sollen um das WeTab als professionelles Gerät an den Markt zu bringen. Neofonie ist da marketingtechnisch sehr ungeschickt vorgegangen. Für ein deutsches Produkt noch keine deutsche Oberfläche? … Hallo?

  • DMSBoy Says:

    Zitat:
    “Das WeTab ist ab kommenden Dienstag unter anderem in den Media Märkten zu bekommen”

    … also ich hab heute bei 2 (ZWEI!) Mediamärkten angerufen. Antwort:
    “Was meinen Sie?!” – “Kenne ich nicht, was ist das…”
    MediaMarkt – Wir sind blöd!
    Wenn das Ding tatsächlich am Dienstag dort sein soll, dann müssen die Mitarbeiter aber noch kräftig geschult werden!
    Gruß
    DMSBoy

  • Daniel Says:

    Das ist ja verrückt. Dann vielleicht mal bei Medion anrufen, welche Fillialen beliefert wurden. Laut WeTab GmbH Pressemitteilung wird das Gerät über alle Mediamärkte vertrieben und online beim Mediamarkt kann man es ja auch bestellen.

  • Daniel Says:

    Danke. Wir waren wohl gedanklich schon so mit dem “Haben wollen” beschäftigt, daß ein Habtik draus geworden ist. ;-)

  • RamBo Says:

    Hi Leute,
    ich warte schon so lange auf auf das WeTab, denn auf IPad hab ich einfach keine Lust. Aber sorry, die Kritiken sind derzeit nicht die besten. Ich hoffe sehr, dass zum Release alles behoben ist. Sollten dann die Kritiken wiederlegt werden können, greife ich sofort zu!

Leave a Reply